Zusammenwirken von interner und externer Evaluation

Die Rahmenbedingungen für das Zusammenspiel von interner und externer Evaluation haben sich in den letzten Jahren aufgrund der finanziellen Lage in den Kantonen verändert. Aus dem Steuerungswissen der Fachstellen geht hervor, dass der Aufbau der internen Qualitätssicherung und -entwicklung an vielen Schulen nur zögerlich voranschreitet.

Projektzielsetzung: Der Beitrag der externen Evaluation an den Aufbau und die Weiterentwicklung der internen Qualitätssicherung und -entwicklung, insbesondere der internen Evaluation ist zu klären und konzeptionell weiter zu entwickeln (systemische Weiterentwicklung unter veränderten Rahmenbedingungen). Im Fokus steht insbesondere auch das sinnvolle Zusammenwirken von interner und externer Evaluation zur Vermeidung von Rollenkonflikten zwischen Schulevaluation und Schulentwicklung. Nach einer Bestandesaufnahme in den einzelnen Kantonen werden Beispiele von guter Praxis beschrieben und den Fachstellen zur Verfügung gestellt.

Projektdauer: 2018-2019