Externe Schulevaluation im Fürstentum Liechtenstein

Stand März 2017

Einbettung bzw. politische/gesetzliche Grundlagen
Die externe Evaluation ist im Leitfaden für die Qualitätssicherung und -entwicklung im liechtensteinischen Schulwesen integriert. Seit 2001 werden jedes Jahr regelmässig drei bis vier Schulen (Gemeindeschulen und Landesschulen) extern evaluiert.


Evaluationsverfahren
In der Regel evaluiert ein Evaluationsteam, zusammengesetzt aus Inspektorinnen und Inspektoren des Schulamts, drei Bereiche / Foci, davon ist einer standardmässig das allgemeine Schulklima. Weitere Schwerpunkte können durch das Inspektorat und die Schule bestimmt werden. Im Schuljahr 2015/2016 konnten zwei Schulen evaluiert werden, eine Realschule und eine Oberschule.


Aktuell
Der Bericht „Schulleistungserhebungen in Liechtenstein 2000 – 2014“ gewährt einen datengestützten tieferen Einblick in einen Teilbereich des liechtensteinischen Schulwesens. Er soll zur Diskussion darüber anregen, wie sich das Bildungssystem im Fürstentum weiterentwickeln kann.

Link zum Bericht

Websites

Schulgesetz

Leitfaden für QS und E

Schlussberichte Standardprüfungen (Leistungsmessungen in Deutsch, Mathematik und Englisch)