Educational Governance

Nach mittlerweile rund 15 Jahren hat sich die Rolle und Funktion der Externen Schulevaluation in der Bildungslandschaft verändert. Veränderte bildungs- und finanzpolitische Rahmenbedingungen in den Kantonen haben ihre Spuren hinterlassen. Die argev nimmt dies zum Anlass, die „educational governance“, das Zusammenwirken der wichtigen Akteure im Dienste einer starken Volksschule genauer anzuschauen:

  • Wie lassen sich die verschiedenen Akteure hinsichtlich ihrer Funktion, ihrer Möglichkeiten und Grenzen im Unterstützungssystem von Schulen charakterisieren?
  • Welches sind die Bedingungen eines optimalen Zusammenwirkens der verschiedenen Akteure im Unterstützungssystem von Schulen?
  • Wie sind die Schnittstellen bzw. die Abgrenzung der verschiedenen Rollen zu definieren?

Projektzielsetzung: Die argev überprüft die Rolle und Funktion der Externen Schulevaluation unter den veränderten Rahmenbedingungen im Bildungswesen und lotet mit interessierten Partnern Möglichkeiten eines optimaleren Zusammenwirkens der verschiedenen Akteure im Unterstützungssystem von Schulen aus.